SERVICE-TELEFON

Möchten Sie persönlich mit einem unserer Mitarbeiter sprechen?

Rufen Sie uns bitte an.

+49 (0) 9664 - 95 300 80

(Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 14.30 Uhr)

E-MAIL-SERVICE

Gerne können Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und
Anregungen auch per E-Mail senden:

info@ampanet.de

ANSCHRIFT

ampanet GmbH
Amberger Straße 30
92256 Hahnbach
Deutschland

Zurück
Solar Controller IVT MPPT plus  +  30 A
Solar Controller IVT MPPT plus  +  30 A
Solar Controller IVT MPPT plus  +  30 A
Solar Controller IVT MPPT plus  +  30 A
Solar Controller IVT MPPT plus  +  30 A
Solar Controller IVT MPPT plus  +  30 A

Solar Controller IVT MPPTplus+ 30 A

  • Für Blei-Säure-, Blei-Gel-, Blei-AGM- und LiFePO4-Akkus
  • Automatische Spannungserkennung 12 V/24 V
  • MPPT-Ladeverfahren: hocheffizient, schnell, batterieschonend
  • Geeignet für alle gängigen Solarmodule
  • Hoher Wirkungsgrad max. 97 %
Bestell-Nr.: 213211
lieferbar in 50 Tagen
Mehr erfahren

278,00

(inkl. MwSt./ zzgl. Versand)

Mengenrabatt verfügbar




Solar Controller IVT MPPTplus+ 30 A

 

 


 

Hochentwickelte Solar-Laderegler der neuesten Generation.

 

Die MPPTplus+ Solar-Controller-Serie besteht aus hochentwickelten Solar-Ladereglern der neuesten Generation. Dank mikroprozessorgesteuerter Ladung und MPPT-Laderegelung sind sie für alle gängigen Modultechnologien einsetzbar.

 

Aufgrund der MPPT-Funktion (Maximum Power Point Tracker) ist immer die effektivste Nutzung der Solarleistung aus den Solarmodulen gegeben. Der hohe Wirkungsgrad (max. 97 %) und die deutlich kürzeren Batterie-Ladezeiten ermöglichen die bestmögliche Leistungsausnutzung Ihrer Solaranlage.

 

Einsatzempfehlungen:

MPPTplus+ Solar-Controller sind optimal für Solaranlagen geeignet, bei welchen die Modulspannung deutlich höher als die Batteriespannung liegt. Durch den Einsatz eines MPPTplus+ Solar-Controllers können bis zu 30 % der Solarpanelfläche eingespart werden, um eine vergleichbare Leistungsausbeute gegenüber herkömmlichen Solar-Ladereglern zu erreichen.

 

Gerade in nördlichen Breiten, wo trotz Sonnenbestrahlung die Temperatur des Solarmoduls niedrig bleibt, holen die MPPTplus+ Solar-Controller ein Optimum an Leistung aus Ihrer Solaranlage heraus.

 

Die wichtigsten Merkmale und Features:

  • Für Blei-Säure-, Blei-Gel-, Blei-AGM- und LiFePO4-Akkus
  • Automatische Spannungserkennung 12 V/24 V
  • MPPT-Ladeverfahren: hocheffizient, schnell, batterieschonend
  • Geeignet für alle gängigen Solarmodule
  • Solar-Eingangsspannung max. 70 V
  • Mikroprozessorgesteuerte Ladung
  • Hoher Wirkungsgrad max. 97 %
  • Geringer Eigenstromverbrauch
  • Zuschaltbare Standby-Funktion
  • Individuell konfigurierbar

 

Lieferumfang:

  • MPPTplus+ Solar-Controller 30 A
  • Externer Temperaturfühler
  • Bedienungsanleitung in DE, GB, FR, NL

 

 

Technische Daten
Systemspannung 12 V / 24 V
Modulspannung 8 V - 70 V
Max. Modulleistung 360 W / 720 W
Max. Laststrom 20 A
Max. Modulstrom 30 A
Eigenstromverbrauch aktiv 50 mA
Eigenstromverbrauch standby <10 mA
Ladeschlussspannung, Blei 14,1 V / 28,2 V
Ladeschlussspannung, AGM 14,7 V / 29,4 V
Ladeschlussspannung, LiFEPO4 14,6 V / 29,2 V
Erhaltungsladung, SLA, GEL 13,8 V / 27,6 V
Erhaltungsladung, AGM, LiFePO4 13,8 V / 27,6 V
Tiefentladeschutz 10,5 V / 21,0 V
Rücksetzspannung 12,5 V / 25,0 V
Sicherung 30 A
Temperaturbereich -20 °C bis +60 °C
Temperaturfühler ja (extern)
Schnittstelle 2 x USB (Typ A)
Max. Effizienz >97 %
Regelungs-Art MPPT
Gehäuse Metall
Abmessungen (L x B x H) 187 x 55 x 141 mm
Gewicht 950 g
CE EU

 

MPPT - Ladeverfahren: hocheffizient, schnell, batterieschonend

 

Maximum Power Point Tracker (MPPT)

Der effizienteste Arbeitspunkt der Solarmodule (MPPT) verändert sich durch verschiedene Einflüsse wie Temperatur, Bestrahlungsstärke und den Typ der Solarzellen. Hinter der MPPT-Regelung verbirgt sich eine Technik, die kontinuierlich die maximale Leistungsausbeute der Solar-Module ermittelt und nutzt. Der Spannungsüberschuss aus den Solar-Modulen wird dabei in einen höheren Ladestrom umgewandelt. Dieser höhere Ladestrom sorgt dafür, dass die Batterieladezeit verkürzt wird.

 

Automatische Erkennung der Systemspannung

Die MPPTplus+ Solar-Controller sind für den Betrieb in 12 V- und 24 V-Solar-Systemen geeignet.
Sie erkennen selbständig, ob ein 12 V- bzw. 24 V-System angeschlossen ist. Über den DIP-Schalter besteht die Möglichkeit die System­spannung manuell einzustellen.

 

Auswahl des Akku-Typs per DIP-Schalter

Die Solar-Controller sind perfekt ausgelegt für alle Blei-Akku-Typen (Säure, Gel, AGM) und LiFePO4-Akkus.
Eine optimale Abstimmung des Ladeverhaltens auf die verschiedenen Akku-Typen wird durch den DIP-Schalter ermöglicht.

 

Automatische Temperaturkompensation

Beim Ladevorgang wird über den externen Temperatursensor die Temperatur gemessen und dadurch die Ladeschluss­Spannung dynamisch an die Temperaturbedingungen angepasst. Bei hohen Temperaturen wird die Ladeschluss-Spannung herabgesetzt - eine Überladung und unnötige Gasung werden vermieden. Bei niedrigen Temperaturen wird die Lade­schluss-Spannung erhöht, die Batterien können optimal nachgeladen werden.

 

Stromsparend: Zuschaltbare Standby-Funktion

Per DIP-Schalter kann die Standby-Funktion aktiviert bzw. deaktiviert werden.
Bei unzureichender Solarspannung, wird der Solar-Laderegler in den Standby-Modus (wenn aktiviert) versetzt.
Der Eigenverbrauch des MPPTplus+ Ladereglers wird somit um bis zu 80 % reduziert, die angeschlossene Batterie geschont und eine unnötige Entladung vermieden. Sobald ausreichend Solarspannung anliegt, kehrt der Solar-Laderegler automatisch aus dem Standby-Modus zurück.

 

Schaltbarer Lastausgang:

Solar-Controller der MPPTplus+ Serie verfügen serienmäßig zusätzlich über einen schaltbaren Lastausgang. Dieser ist manuell per Drucktaster ein- bzw. ausschaltbar.

 

Mehrstufige Ladetechnologie - Abgestimmt auf den Akku-Typ

 

Das Ladeverfahren ist perfekt auf den ausgewählten Akku-Typ abgestimmt. Je nach Akku-Typ erfolgt die Ladung in einem zweistufigen bzw. dreistufigen Verfahren.

 

 

Systemspannung       12 V-Akkus Systemspannung      24 V-Akkus
Akku-Typ Blei-Säure
Blei-Gel
Blei-AGM LiFePO₄ Blei-Säure
Blei-Gel
Blei-AGM LiFePO₄
Ladestufe 1:
Ladeschluss-Spannung
Dauer

14,1 V
5 Minuten

14,7 V
5 Minuten

14,6 V
45 Minuten

28,2 V
5 Minuten

29,4 V
5 Minuten

29,2 V
45 Minuten
Ladestufe 2:
Ladeschluss-Spannung
Dauer

13,8 V
unendlich

13,8 V
unendlich

14,6 V
90 Minuten

27,6 V
unendlich

27,6 V
unendlich

28,2 V
90 Minuten
Ladestufe 3:
Ladeschluss-Spannung
Dauer

Nicht verfügbar

Nicht verfügbar

13,8 V
unendlich

Nicht verfügbar

Nicht verfügbar

27,6 V
unendlich

 

 

Equalisationsladung für optimale Akkupflege

Zur professionellen Akkupflege bietet der MPPTplus+ Solar-Controller für Blei-Akkus die Zusatzfunktion "Equalisationsladung". Diese kann über den DIP-Schalter aktiviert werden. In diesem Modus wird für 60 Min. mit erhöhter Ladeschluss-Spannung geladen. Vorhandene Sulfatschichten im Akku werden abgebaut und die Lebendsauer des Akkus deutlich erhöht.

 

 

Equalisationsladung
Gut gepflegte Nass- bzw. Säurebatterien haben eine deutlich längere Lebensdauer. Bei längeren
Standzeiten ohne Stromentnahme oder bei tiefentladenen Akkus empfehlen wir eine Nutzung
der Funktion "Equalisations­ladung", um evtl. vorhandene, schädliche Sulfatschichten möglichst
frühzeitig und vollständig zu lösen.

 

 

Steuerung und Überwachung per Fernbedienung oder Webbox-LCD

 

Die Solar-Controller der MPPTplus+ Serie sind optimal auf die IVT Wechselrichter der DSW-Serie abgestimmt.

 

Mithilfe des original IVT-Zubehörs - Fernbedienung (FB-04: kabelgebunden, FB-05: Funkversion) oder der Webbox-LCD (Computernetzwerk) - lassen sich bis zu 4 Geräte (DSW-Wechselrichter und MPPTplus+ Solar-Controller) individuell steuern und überwachen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Individuelle Konfiguration und Auswertung des Solar-Controllers MPPTplus+

Mittels der Fernbedienungen bzw. der Webbox-LCD können Sie die Ladeschlussspannung, den Tiefentladeschutz und die Temperaturkompensation einstellen sowie die Solarleistung auswerten und überwachen. Der Ladestrom kann begrenzt werden, was vor allem beim Laden kleinerer Akkus von Bedeutung ist. Zudem lassen sich die Betriebszeiten des Lastausgangs programmieren.

 

Übersichtliches LCD-Display mit Grafiksymbolen

Mithilfe von eindeutigen Grafiksymbolen informiert das gut lesbare und klar strukturierte LCD-Display den Benutzer umfassend über den aktuellen Betriebszustand des Systems.

 

 

 

1   Es liegt keine Solarspannung an/Gerät im Standby-Modus
2   Es liegt ausreichend Solarspannung an
3   Batteriestatusanzeige
4   Verwendetes Spannungssystem
5   Statusanzeige Lastausgang an/aus
6   Überspannung am Batterieeingang

 

 

Umfangreiche Schutzfunktionen für einen sicheren Betrieb

 

Über den Mikroprozessor werden alle wichtigen Schutzfunktionen, wie Überladung, Tiefentladeschutz und Übertemperaturschutz, vollautomatisch gesteuert.

 

Schutz vor Überladung

Sobald die Ladeschluss-Spannung erreicht ist, schaltet der Solar-Laderegler den Ladestrom ab.
Ein Überladen und eine Schädigung der Solar-Batterie wird so verhindert.

 

Schutz vor Tiefentladung mit automatischer Lastabschaltung bzw. Lastzuschaltung

Der Tiefentladeschutz bewirkt, dass der Solar-Controller den Lastausgang automatisch abschaltet, wenn die Batteriespannung unter die Mindestspannung sinkt. Dadurch wird eine Tiefentladung des Akkus vermieden. Sobald die Batterie nachgeladen wurde und die Batteriespannung über die Rücksetzspannung steigt, schaltet der Solar-Laderegler den Lastausgang automatisch wieder zu.

 

Schutz vor Überhitzung

Die MPPTplus+ Solar-Laderegler sind gegen Überhitzung geschützt. Ein eingebauter Temperatursensor sorgt dafür, dass der Laderegler bei zu starker Erwärmung (> 85° C) automatisch abgeschaltet wird. Sobald sich der Laderegler abgekühlt hat, schaltet er sich automatisch wieder ein.

 

Schutz vor Kurzschluss und Verpolung

Die Regler sind je nach Ausführung mit einer 10 A-, 20 A- oder 30 A-Flachsicherung gegen Kurzschluss abgesichert sowie gegen Verpolung geschützt.

 

Rückstromsperre

Alle IVT Solar-Laderegler sind serienmäßig mit einer Rückstromsperre ausgestattet. Bei zu geringer Solarleistung, z.B. in der Dämmerung oder nachts, verhindert die Rückstromsperre die Rückentladung der Batterie über das Solarmodul.

 

 

CE EU