SERVICE-TELEFON

Möchten Sie persönlich mit einem unserer Mitarbeiter sprechen?

Rufen Sie uns bitte an.

+49 (0) 9664 - 95 300 80

(Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 14.30 Uhr)

E-MAIL-SERVICE

Gerne können Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und
Anregungen auch per E-Mail senden:

info@ampanet.de

ANSCHRIFT

ampanet GmbH
Amberger Straße 30
92256 Hahnbach
Deutschland

Zurück
 Tiefentladeschutz IVT 12 V/24 V, 6 A mit Akkuzustandsanzeige
 Tiefentladeschutz IVT 12 V/24 V, 6 A mit Akkuzustandsanzeige

Tiefentladeschutz IVT 12 V/24 V, 6 A mit Akkuzustandsanzeige

  • Geeignet für Blei-Säure-, Blei-Gel- und Blei-AGM-Akkus
  • Werkseinstellung: Systemspannung 12 V, wahlweise 24 V
  • Dynamischer Tiefentladeschutz
  • Umstellung auf konstanten Tiefentladeschutz möglich
  • Intelligentes Überschuss-Management
Bestell-Nr.: 221231
Vorrätig – in 2-3 Werktagen bei Ihnen
Mehr erfahren

29,80

(inkl. MwSt./ zzgl. Versand)

Mengenrabatt verfügbar




Tiefentladeschutz IVT 12 V/24 V, 6 A mit Akkuzustandsanzeige

Dieser preis-leistungsstarke Tiefentladeschutz schützt Ihre wertvolle Solar-Batterie vor schädlicher Tiefentladung.
Er ist für den Einsatz mit Blei-Säure-, Blei-Gel- und Blei-AGM-Akkus geeignet. Je nach Bedarf können unterschiedliche Abschalt- und Rücksetzspannungen definiert werden. Der Tiefentladeschutz ist mit einer 6,3 A-Feinsicherung gegen Kurzschluss gesichert.

Der Eigenstromverbrauch des Gerätes liegt bei nur 3-6 mA.

 

 

Weitere Merkmale und Features:

  • Unterschiedliche Abschaltschwellen einstellbar
  • Aufbau eines Systems der Prioritätenabschaltung durch mehrere Regler möglich
  • LED-Status-Anzeige
  • Geringer Eigenstromverbrauch
  • Gegen Kurzschluss gesichert

 

 

Lieferumfang:

  • Tiefentladeschutz 12 V/24 V, 6 A
  • Bedienungsanleitung in DE, GB, FR, NL
Technische Daten
Akku-Betriebsspannung 12 V / 24 V
Max. Laststrom 6,3 A
Eigenstromverbrauch < 10 mA
Last-Abschaltspannung 11,1 V bis 13 V (einstellbar)
Last-Rückschaltspannung 12,6 V bis 13,5 V (einstellbar)
Temperaturbereich -25 °C bis +50 °C
Abmessungen (L x B x H) 98 x 88 x 35 mm
Gewicht 120 g

Prioriätenprinzip:

Das Prioritätsprinzip gibt Ihnen die Möglichkeit festzulegen, dass bei sinkender Batterieladung Verbraucher nach Priorität (Dringlichkeit) abgeschaltet werden. Vor jedem Verbraucher muss ein eigener Tiefentladeschutz vorgeschaltet werden, bei dem die gewünschte Abschaltspannung ausgewählt wurde.

 

Dynamischer Tiefentladeschutz:

Der dynamische Tiefentladeschutz ermittelt die Batterie-Restkapazität aus Batteriespannung und Laststrom. Somit bietet er einen intelligenteren Schutz als herkömmliche Regler mit konstanter Last-Abschaltschwelle. Beispiel: Die Batteriespannung, bei der Verbraucher mit großer Stromaufnahme abgeschaltet werden, liegt niedriger als bei Verbrauchern mit geringem Stromverbrauch. Die nach der Abschaltung verbleibende Restkapazität in der Batterie ist jedoch in beiden Fällen gleich groß. Sobald die Batterie nachgeladen und die Last-Rückschaltschwelle (Rücksetzspannung) überschritten wurde, werden die Verbraucher automatisch wieder zugeschaltet.

 

Konstanter Tiefentladeschutz:

Bei der Verwendung von Batterien mit großem Innenwiderstand (kleine Batteriekapazität oder bereits sulfatierende Batterien) kann dynamische Tiefentladeabschaltung zur verfrühten Lastabschaltung führen. Die Umstellung auf konstante Entladeschluss-Spannung 11,1 V (bei 12 V-Systemen) bzw. 22,2 V (bei 24 V-Systemen) kann ggf. sinnvoll sein, um aus der Batterie mehr Strom entnehmen zu können.

 

Übersichtliche LED-Status-Anzeige:

Auf einen Blick lässt sich anhand von 3 LEDs der Ladungszustand der Batterie ablesen. Ferner zeigen die LEDs an, ob eine Tiefentladung droht bzw. ob der Lastausgang bereits abgeschaltet wurden.

 

 

Einsatzbeispiel:

 

Priorisierte Abschaltung verschiedener Geräte im Ferienhaus

Die Abschaltung der Verbraucher wird priorisiert, indem dem jeweiligen Tiefentladeschutz eine spezifische Abschaltspannung zugewiesen wird.
Weniger wichtige Verbraucher (z.B. Fernseher) werden am Tiefentladeschutz mit der höchsten Abschaltspannung (12 V) angeschlossen.

Sie schalten als erstes ab.

Sinkt die Batteriespannung noch weiter, deaktiviert der zweite Tiefentladeschutz (Abschaltspannung 11,7 V) die Verbraucher mit höherer Priorisierung (z.B. Beleuchtung).

Die Verbraucher mit der höchsten Dringlichkeit (z.B. Notbeleuchtung, Funkanlage) sind am dritten Tiefentladeschutz (Abschaltspannung 11,3 V) angeschlossen und schalten als letztes ab.